Malteser Jugendinitiative gegen Mobbing und Gewalt:
Mehr als 80.000 Schülerinnen und Schüler machten sich bisher „Fit in FAIR PLAY“

„Fit in Fair Play“ wurde als gemeinsames Förderprojekt der Kooperation von Malteser Hilfsdienst e.V. und der Deutschen Eishockey Liga (DEL) im Jahr 2009 ins Leben gerufen. Beide Partner nutzten ihre individuellen Stärken, um die Öffentlichkeit sowie Schülerinnen und Schüler für mehr Teamgeist, Sozialkompetenz und Zivilcourage zu sensibilisieren. Im Schuljahr 2011/2012 nahm die Initiative weitere Sportarten und Kooperationen in ihr Programm auf und erhält seitdem Unterstützung von zahlreichen namhaften Vertretern aus Sport, Medien, Gesellschaft und Wirtschaft.

Zu Beginn der Initiative, im November 2009, beteiligten sich 16 Schulen an den Standorten der 15 Clubs der Deutschen Eishockey Liga. Im Juni 2010 wies sie dann bereits eine erstaunliche Bilanz auf: Über 10.000 Schülerinnen und Schüler setzten sich zu diesem Zeitpunkt schon gemeinsam mit ihren Paten, den Profisportlern der DEL, mit den regionalen Maltesern und den Lehrern und Eltern im Rahmen des bundesweiten Schulwettbewerbs „Fit in Fair Play“ mit der wachsenden Gefahr von Gewalt und Mobbing an Schulen auseinander. An diesem Punkt war klar: Das Pilotprojekt „Fit in Fair Play“ muss weitergehen und ausgebaut werden – noch mehr Schulen, mehr Partner, mehr sportliche Teams und mehr Fair Play. Insgesamt nahmen in den Jahren 2009 bis 2013 über 80.000 Kinder und Jugendliche an vier Schulwettbewerben um die „Fit in FAIR PLAY“-Trophy teil.

Im September 2013 luden die Malteser Schüler und Lehrer zu einem „FAIR PLAY“-Jugendkongress nach Köln ein. In individuellen Workshops befassten sich die Teilnehmer musikalisch, sportlich und theoretisch mit den Themen Gewalt und Mobbing und erarbeiteten präventive Strategien für ihren Alltag. Wissenschaftler, wie die Kriminologin Prof. Dr. Britta Bannenberg, der Experte für Jugendgewalt Dr. Christian Böhm und der Spitzensportler und Ringer-Olympiasieger Alexander Leipold, setzten mit ihren Themen Schwerpunkte bei der zweitägigen Veranstaltung.

Zudem wurde der Initiative Ende 2013 eine ganz besondere Würdigung durch das Bundesinnenministerium zuteil: Die Malteser im Erzbistum Köln erhielten für die Jugendinitiative "Fit in FAIR PLAY“ den nationalen Förderpreis „Helfende Hand“ des Bundesinnenministeriums. Das Projekt belegte in der Kategorie Nachwuchsförderung den ersten Platz. In der Laudatio zur Ehrung wurde das Engagement der teilnehmenden Schüler hervorgehoben: „Die Welt ein Stück besser machen, das ist ihr Anliegen und dafür werden sie heute ausgezeichnet“.

Bildergalerie zu Fit in FAIR PLAY