4. Kölsche Fründe Cup: 64.850 Euro für sozial benachteiligte Kinder in der Kölner Region

V.l.n.r: Martin Rösler, Geschäftsführer Malteser Hilfsdienst e.V. Köln, Peter Wenzel, Direktor Lindner Hotel & Sporting Club Wiesensee; Jörg Ch. Topfstedt, Geschäftsführer Deutsche R+S Dienstleistungen GmbH Köln, Victor M. Lietz, Leiter Social Marketing, PR & Unternehmens-kooperationen Malteser Hilfsdienst e.V. Köln und Dirk Metztner, Direktor Lindner Hotel City Plaza Köln.

Mit dem 4. Kölsche Fründe Cup im Lindner Hotel & Sporting Club am Wiesensee hat die solidarische Gemeinschaft der „Kölschen Fründe“ am Wochenende ihr außerordentliches Engagement aus den vergangenen Jahren fortgesetzt. Gemeinsam mit dem Malteser Hilfsdienst e.V. setzen sie sich ein für sozial benachteiligte Kinder in der Kölner Region.

Durch die großzügige Spendenbereitschaft der „Kölschen Fründe“ und ihrer Partnerunternehmen im Rahmen der zweitägigen Benefizveranstaltung ist die stolze Summe von 64.850 Euro zusammen gekommen. Den symbolischen Spendenscheck überreichte der Geschäftsführer der Deutschen R+S GmbH Köln, Jörg Topfstedt am Samstagabend gemeinsam mit dem Direktor des Lindner Hotel & Sporting Club Wiesensee, Peter Wenzel, stellvertretend für die vielen Unterstützer, an die Malteser zum Abschluss des 4. Kölsche Fründe Cup. Martin Rösler, Geschäftsführer der Malteser im Erzbistum Köln freut sich mit der großartigen Spende nachhaltig bedürftige Kinder und Jugendliche in der Kölner Region unterstützen und fördern zu können.

Mit Teilnehmern und Förderern aus Wirtschaft, Gesellschaft, Sport, TV, Film und Entertainment war die Benefizveranstaltung am Wiesensee eine rundum gelungene Aktion für die gute Sache. Musikalisch sorgten am Freitagabend die eigens aus Paris angereisten Gibson Brothers sowie US-Sängerin Deborah Woodson und Saxophonist Oleg Jakushov mit der britischen Sängerin Alex Carrington für ausgelassene Stimmung. Durch das Galaprogramm führte RTL-Sportnachrichtenchef Andreas von Thien. Am Samstag wurde bei strahlendem Sonnenschein gegolft und abends im Rahmen der Siegerehrung das großartige Spendenergebnis bekannt gegeben. 

Wir sagen DANKE an die „Kölschen Fründe“ und alle Sponsoren sowie Teilnehmerinnen und Teilnehmer rund um den 4. Kölsche Fründe Cup.

Die „Kölschen Fründe“ sind ein Zusammenschluss führender Unternehmer aus der Kölner Region, die sich für sozial benachteiligte Menschen engagieren, mit Schwerpunkt in der Kinder- und Jugendförderung.

RTL-West berichtet über den 4. Kölsche Fründe Cup: Zum Beitrag [...]

Fotogalerie zum 4. Kölsche Fründe Cup 2017

BODYGUARD - Darsteller sammelten rund 16.500 Euro für Kinder und Jugendliche in der Kölner Region

Tausend Dank an das Team von BODYGUARD - Das Musical, für die tolle Unterstützung unserer Kölner Hilfsprojekte!

Von den Künstlern wurden im Musical Dome insgesamt 16.414 Euro für „Hoffnung spenden“ gesammelt. Die beiden wunderbaren Darsteller Nyassa Alberta und Jürgen Fischer haben den symbolischen Spendenscheck an Martin Rösler, Geschäftsführer des Malteser Hilfsdienst e.V. im Erzbistum Köln übergeben, der sich im Namen der Malteser beim gesamten Ensemble und Produktionsteam von BODYGUARD für die großartige Unterstützung bedankt.

Großer Dank gilt ganz besonders auch den Gästen des Musicals, die dieses beeindruckende Ergebnis mit ihren Spenden ermöglicht haben.

Martin Rösler mit Nyassa Alberta und Jürgen Fischer bei der symbolischen Scheckübergabe im Kölner Musical Dome.

Martin Rösler mit Nyassa Alberta und Jürgen Fischer bei der symbolischen Scheckübergabe im Kölner Musical Dome.

Höhner Rockin’ Roncalli Show unterstützt benachteiligte Kinder in Köln

Vom 10. Mai bis zum 28. Mai 2017 präsentieren die Höhner und Roncalli – im Rahmen der Feierlichkeiten zum 40. Geburtstag des Circus – die „Höhner Rockin’ Roncalli Show“ im Zeltpalast an der DesignPost Köln. „Funambola – Capriolen des Lebens!“ – unter dieses Motto haben sie ihr aktuelles gemeinsames Projekt gestellt, in dem sich artistische Höchstleistungen und die Musik der Höhner zu einem unvergesslichen Live-Erlebnis verbinden. Seiltänzer schweben am Himmel, Akrobaten fliegen durch die Lüfte, Artisten vollbringen schier Unmögliches – und die Höhner spielen jeden Abend live den Soundtrack dazu.

Ganz besonders freuen wir uns, dass die Höhner Rockin’ Roncalli Show „Hoffnung spenden“ unterstützt. Nach den Vorstellungen können sich die Besucher mit den Höhnern fotografieren lassen und werden dabei um Spenden gebeten. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Malteser stehen für Fragen zu den geförderten Projekten zur Verfügung. Die Spenden kommen benachteiligten Kindern in Köln zu Gute, so dem Projekt „satt & schlau – Kindermittagstisch mit Hausaufgabenbetreuung“. Hier werden sechs bis zehn jährige Kinder aus sozial schwierigen Verhältnissen betreut, die aus unterschiedlichen Gründen in schulischen Belangen keine ausreichende Unterstützung erhalten. Zudem wird das Lobby-Restaurant „LORE” in Köln bedacht, wo Obdachlose und Arme montags bis freitags ein preiswertes Essen erhalten können. Die Höhner unterstützten dieses Projekt des Kölner Arbeitslosenzentrums von Anfang an und mit persönlichem Einsatz.

Die Vorstellungen finden vom 10. bis 28. Mai 2017 mittwochs bis samstags um 19:30 Uhr statt sowie sonntags und Christi Himmelfahrt um 11:00 und 16:00 Uhr auf dem Platz an der Design Post Köln (Brügelmannstraße, 50679 Köln). Alle Infos gibt es auch unter: www.hoehner-rockin-roncalli.de
 

EFS AG spendet 10.000 Euro für sozial benachteiligte und in Armut lebende Kinder und Jugendliche

Ingo Linn (Vorstand EFS AG), Vinciane Gräfin von Westphalen (Vizepräsidentin des Malteser Hilfsdienst e.V), Dr. Jürgen Pelka (Vorsitzender des Aufsichtsrates) sowie Senator Klaus Kuschel (stellv. Vorsitzender des Aufsichtsrates) mit dem symbolischen Spendenscheck über 10.000 Euro für Kinder, Jugendliche und Familien in Not.

Die Euro-Finanz-Service AG (EFS AG) aus Mainz hat 10.000 Euro für „Hoffnung spenden – Hilfe für Kinder, Jugend und Familien in Not“ gespendet. Im Rahmen der Jahresauftaktgala der Gesellschaft konnte Vinciane Gräfin von Westphalen (Vizepräsidentin des Malteser Hilfsdienst e.V) den symbolischen Spendenscheck aus den Händen von Ingo Linn (Vorstand), Dr. Jürgen Pelka (Vorsitzender des Aufsichtsrates) sowie Senator Klaus Kuschel (stellv. Vorsitzender des Aufsichtsrates) entgegen nehmen.

Bei der Gala am 18. Februar 2017 feierte die EFS AG bereits ihr 20. Firmenjubiläum. Vor Ort stellte Vinciane Gräfin von Westphalen die Projekte der Malteser für sozial benachteiligte und in Armut lebende Kinder und Jugendliche in der Region Köln vor.

Vielen Dank an die EFS AG für die großartige Unterstützung unserer Kölner Malteser Kinder- und Jugendhilfe-Projekte!

Die EFS AG bietet umfassende Allfinanzvermittlung mit erstklassigen Produkten von namhaften deutschen und internationalen Produktpartnern aus der Finanzwelt. Als branchen- und konzernunabhängiges Unternehmen stellt die EFS AG die individuellen Ziele und Wünsche des Kunden in den Mittelpunkt.

 

Bruce Kapusta sammelte 13.500 Euro für Kinder & Familien in Not

Die Advents- und Weihnachtskonzerte von Bruce Kapusta „Kölsch Klassisch Advent und Weihnacht“ waren ein voller Erfolg. Zahlreiche Besucher und namhafte Unternehmen unterstützten das Engagement des Star-Trompeters gegen Kinderarmut in der Region. Glücklich und stolz konnte Kapusta im Februar die Summe von 13.500 Euro für die Malteser Initiative „Hoffnung spenden – Hilfe für Kinder & Familien in Not“ übergeben. Schirmherr der Advents- und Weihnachtskonzerte von Bruce Kapusta war Oberbürgermeister a.D. Fritz Schramma, der seit 32 Jahren Mitglied der Malteser ist.

Bruce Kapusta als Clown mit seiner Trompete vor der beeindruckenden Kulisse des Kölner Doms mit Oberbürgermeister a.D. Fritz Schramma. Gemeinsam tragen sie das etwa 39 Kilogramm schwere „Hätz för Kölle“. Das Kunstwerk war das ganze vergangene Jahr auf der Reise durch lokale und regionale Unternehmen, die sich auf vielfältige Weise für die sozialen Belange von benachteiligten Kindern und Jugendlichen einsetzen. 

Bruce Kapusta als Clown mit seiner Trompete vor der beeindruckenden Kulisse des Kölner Doms mit Oberbürgermeister a.D. Fritz Schramma. Gemeinsam tragen sie das etwa 39 Kilogramm schwere „Hätz för Kölle“. Das Kunstwerk war das ganze vergangene Jahr auf der Reise durch lokale und regionale Unternehmen, die sich auf vielfältige Weise für die sozialen Belange von benachteiligten Kindern und Jugendlichen einsetzen. 

Unterstützt werden verschiedene Projekte, die sich für in Not geratene und bedürftige Kinder sowie Familien einsetzen. So zum Beispiel für die Kindersprechstunde der „Malteser Migranten Medizin“. Hier werden Kinder und Familien behandelt, die keine Krankenversicherung haben. Ein weiteres Beispiel sind die Einrichtungen von „satt & schlau“. Hier erhalten bedürftige Kinder an den Schultagen eine warme und ausgewogene Mahlzeit und werden vor allem durch qualifizierte Nachhilfe bei ihren schulischen Hausaufgaben intensiv gefördert und betreut.

Die gesammelten Spenden überreichte Bruce Kapusta (rechts) im Februar an Malteser Diözesanleiter Albrecht Prinz von Croÿ (links) sowie Malteser Diözesangeschäftsführer Martin Rösler (mitte).

Die gesammelten Spenden überreichte Bruce Kapusta (rechts) im Februar an Malteser Diözesanleiter Albrecht Prinz von Croÿ (links) sowie Malteser Diözesangeschäftsführer Martin Rösler (mitte).