„Kölsche Fründe“ unterstützen Malteser Weihnachtshütte auf dem Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt

Die „Kölsche Fründe“ Botschafter Dirk Metzner (l.), der ehemalige Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma (m.) und Jörg Topfstedt (r.) verkauften diese Woche ehrenamtlich in der Weihnachtshütte neben dem Malteser „Baum der Kinderherzen“ handgefertigte Olivenholzprodukte aus Bethlehem. Der gesamt Reinerlös kommt den Malteserprojekten von „Hoffnung Spenden – Hilfe für Kinder & Familien in Not“ zugute.

Die „Kölsche Fründe“, als langjähriger Partner der Malteser, sind ein Zusammenschluss führender Unternehmer aus der Kölner Region, die sich für sozial benachteiligte Menschen einsetzen.

Die Malteser Weihnachtshütte auf dem Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt wird ermöglicht durch die Kooperation mit „Heinzels Wintermärchen“. Sie ist noch bis zum 23. Dezember von 11 bis 22 Uhr geöffnet und bietet Informationen sowie kleine Geschenke zu Gunsten der Malteserprojekte von „Hoffnung Spenden – Hilfe für Kinder & Familien in Not“.

Marie-Luise Marjan zu Besuch am Malteser „Baum der Kinderherzen“

Marie-Luise Marjan mit (v.l.n.r.) Alexander Malešević (Leiter Flüchtlingshilfe Malteser im Erzbistum Köln), Albrecht Prinz von Croÿ (Malteser Vizepräsident) und Martin Rösler (Geschäftsführer Malteser im Erzbistum Köln).

Marie-Luise Marjan besuchte in der letzten Adventwoche die Malteser Weihnachtshütte auf dem Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt neben dem Malteser „Baum der Kinderherzen“. Vor Ort erkundigte sie sich über die lokalen Projekte für benachteiligte und hilfsbedürftige Kinder, Jugendliche und Familien in der Kölner Region, die mit dem diesjährigen Erlös der Aktion unterstützt werden. Seit mehr als 30 Jahren engagiert sich die beliebte Schauspielerin als prominente Botschafterin für die Hilfsprojekte der Malteser. Vor 6 Jahren reiste sie selber mit den Maltesern nach Bethlehem zur Malteser Geburtsklinik, in der für arme und mittellose Frauen unabhängig ihrer Herkunft, Religion und finanziellen Möglichkeiten eine kostenfreie Geburtshilfe und Versorgung auf höchstem medizinischen Niveau ermöglicht wird. Die wichtige und notwendige Arbeit der Malteser Geburtsklinik wird ebenfalls durch den Erlös der Malteser Weihnachtshütte unterstützt. Albrecht Prinz von Croÿ (Malteser Vizepräsident) und Martin Rösler (Geschäftsführer der Malteser im Erzbistum Köln) begleiteten Marie-Luise Marjan bei ihrem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt.

Die Malteser Weihnachtshütte auf dem Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt wird ermöglicht durch die Kooperation mit „Heinzels Wintermärchen“. Sie ist noch bis zum 23. Dezember von 11 bis 22 Uhr geöffnet und bietet Informationen sowie kleine Geschenke zu Gunsten der Malteserprojekte von „Hoffnung Spenden – Hilfe für Kinder & Familien in Not“.

Maire-Luise Marjan im Kreise der Malteser vor der Malteser Weihnachtshütte auf dem Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt.

Maire-Luise Marjan im Kreise der Malteser vor der Malteser Weihnachtshütte auf dem Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt.

Weihnachtliches aus Bethlehem – Malteser Weihnachtshütte bis 23. Dezember geöffnet

Bis zum 23. Dezember bietet die Malteser Weihnachtshütte auf dem Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt wieder Informationen und kleine Geschenke zu Gunsten der Malteserprojekte von „Hoffnung Spenden – Hilfe für Kinder & Familien in Not“.

Bis zum 23. Dezember bietet die Malteser Weihnachtshütte auf dem Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt wieder Informationen und kleine Geschenke zu Gunsten der Malteserprojekte von „Hoffnung Spenden – Hilfe für Kinder & Familien in Not“.

Das nunmehr sechste Jahr in Folge leuchtet auf dem Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt der Malteser "Baum der Kinderherzen" über der Malteser Weihnachtshütte. Der mit 100 roten leuchtenden Herzen geschmückte Baum taucht den Altermarkt bis zum Jahresende in ein ganz besonderes Licht. Und wie jedes Jahr ist auch eine besondere Botschaft damit verbunden. Dieses Jahr richten wir unseren Fokus auf die Glaubens- und auch Malteserwurzeln im Heiligen Land nach Bethlehem. Dies zeigt sich nicht nur in der Ausgestaltung der Hütte, sondern auch in unserem diesjährigen Sortiment und Spendenzweck. Bis zum 23. Dezember bietet die Malteser Weihnachtshütte auf dem Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt wieder Informationen und kleine Geschenke zu Gunsten der Malteserprojekte von „Hoffnung Spenden – Hilfe für Kinder & Familien in Not“ an. Dieses Jahr werden überwiegend Olivenholzprodukte verkauft, die in einem sozialen Projekt in Bethlehem, der „school of joy“, gefertigt wurden. Hier finden Kinder und Jugendliche, die emotional, geistig oder körperlich beeinträchtigt sind, eine besondere Schule, wo sie in kleinen Gruppen lernen können und u.a. im Schnitzhandwerk ausgebildet werden. Mit dem Erlös der Malteser Weihnachtshütte unterstützen wir nach wie vor lokale Projekte für Kinder, Jugendliche und Familien in der Kölner Region. Weiterhin fördern wir dieses Jahr aber besonders auch die Malteser Geburtsklinik in Bethlehem, in der für arme und mittellose Frauen unabhängig ihrer Herkunft, Religion und finanziellen Möglichkeiten eine kostenfreie Geburtshilfe und Versorgung auf höchstem medizinischen Niveau ermöglicht wird.

Die Malteser Weihnachtshütte auf dem Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt ist täglich von 11 bis 22 Uhr geöffnet.

Der “Malteser Baum der Kinderherzen” leuchtet über dem Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt neben der Malteser Weihnachtshütte.

Starkes Signal der Nächstenliebe - Malteser „Baum der Kinderherzen“ leuchtet in diesem Jahr ganz besonders für schwerstkranke Menschen

In diesem Jahr leuchtet der Malteser „Baum der Kinderherzen“ auf dem Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt bereits zum fünften Mal.

Vor dem Dreikönigenschrein im Kölner Dom, geben die Kinder das Licht weiter.

Vor dem Dreikönigenschrein im Kölner Dom, geben die Kinder das Licht weiter.

Besonderes Highlight ist diesmal die Partnerschaft mit dem Kölner Dom, repräsentiert von Dompropst Gerd Bachner. „Eindrucksvoll machen die Malteser mit ihrem ‚Baum der Kinderherzen‘ auf das Schicksal benachteiligter Kinder aufmerksam“, sagt Prälat Bachner. „Wir unterstützen diese Aktion in diesem Jahr, indem wir das ‚Licht der Nächstenliebe‘ im Dom entzünden – und die Gegenwart Christi, die das Ewige Licht in unserer Sakramentskapelle anzeigt, auf den Weihnachtsmarkt tragen. Möge dieses Licht alle Menschen und insbesondere alle Kinder wärmen, erfüllen und stärken, die ihm dort und auf seiner Weiterreise durch stationäre und ambulante Einrichtungen begegnen.“

Gemeinsam helfen Martin Rösler (Geschäftsführer der Malteser im Erzbistum Köln), Albrecht Prinz von Croÿ (Diözesanleiter der Malteser im Erzbistum Köln) und Dompropst Gerd Bachner den Kindern beim Entzünden der speziellen Lampen, in denen das Licht weiter getragen wird.

Gemeinsam helfen Martin Rösler (Geschäftsführer der Malteser im Erzbistum Köln), Albrecht Prinz von Croÿ (Diözesanleiter der Malteser im Erzbistum Köln) und Dompropst Gerd Bachner den Kindern beim Entzünden der speziellen Lampen, in denen das Licht weiter getragen wird.

Rund 30 Grundschulkinder begleiteten Prälat Bachner gestern Nachmittag in den Kölner Dom. Am Ewigen Licht in der Sakramentskapelle entzündete der Dompropst mit den Kindern eine Kerze und es ging gemeinsam weiter zum Dreikönigenschrein. Hier wurde die Flamme reihum von Kind zu Kind weitergereicht mit den Worten „Ich schenke Dir das Licht“. Die beiden letzten Kinder durften je eine spezielle Lampe entzünden, die dann als symbolisches „Licht der Nächstenliebe“ auf direktem Weg zum Alter Markt gebracht wurde.

Am Jan-von-Werth-Brunnen warteten bereits weitere Kinder, Malteser, Kooperationspartner, Förderer und Unterstützer sowie Nadine und Chantal vom Gesangsduo „Domhätzjer“, die auf der kleinen Bühne die Delegation aus dem Dom begrüßten. Gemeinsam starteten sie einen Coutdown und die etwa 100 von Grundschulkindern gemalten Kunstwerke am „Baum der Kinderherzen“ wurden erleuchtet. Die Kinder sangen zwei Kölsche Weihnachtslieder. Anschließend wurde das „Licht der Nächstenliebe“ aus dem Dom an zwei Teams des Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen aus Köln und Leverkusen übergeben. Sie bringen es zu schwersterkrankten Kindern und Erwachsenden in viele stationäre und ambulante Einrichtungen in der Kölner Region.

Bis zum 23. Dezember bietet auch wieder die Malteser Weihnachtshütte auf dem Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt Informationen und kleine Geschenke zu Gunsten der Malteserprojekte von „Hoffnung Spenden – Hilfe für Kinder & Familien in Not“ an.

Der Malteser „Baum der Kinderherzen“ auf dem Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt wurde in einem besonderen Szenario, musikalisch umrahmt durch 30 Grundschulkinder, erleuchtet.

Der Malteser „Baum der Kinderherzen“ auf dem Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt wurde in einem besonderen Szenario, musikalisch umrahmt durch 30 Grundschulkinder, erleuchtet.

Neue Heinzel-Briefmarke unterstützt Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen

Die beliebten Heinzelmännchen-Briefmarken haben ein neues Motiv für liebevoll frankierte Weihnachtspost: den „Herzenswunsch-Heinzel“. Der Zuschlag auf das postübliche Porto geht in diesem Jahr als Spende an den Malteser-Herzenswunsch-Krankenwagen, der schwerkranken Menschen besondere, oft letzte Wünsche erfüllt. Erhältlich sind die beliebten Sammlerobjekte am Weihnachtspostamt in der Spielzeuggasse auf dem Kölner Alter Markt. Dort wurde die neue Heinzel-Briefmarke am 26. November 2017 offiziell vorgestellt. Mit dabei waren auch Michael Gores (ärztlicher Projektleiter Herzenswunschkrankenwagen) und Tim Feister (Kreisgeschäftsführer) vom Malteser Hilfsdienst e.V. Leverkusen, wo der Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen seinen Ursprung hat.

Das Weihnachtspostamt in der Spielzeuggasse auf dem Alter Markt ist vom 27. November bis 23. Dezember 2017 täglich von 11:00 – 22:00 Uhr geöffnet. Hier erhaltet Ihr die Briefmarken mit dem "Herzenswunsch-Heinzel" für Eure Weihnachtspost.

Danke an Heinzels Wintermärchen - Weihnachtsmarkt und Eisbahn Kölner Altstadt für diese tolle Initiative!
 

Michael Gores (ärztlicher Projektleiter Herzenswunschkrankenwagen), Christkind Laura, Marktgendarm Gilbert und Tim Feister (Geschäftsführer Malteser Hilfsdienst e.V. Leverkusen) stellen die neue Heinzel-Briefmarke vor dem Weihnachtspostamt auf dem Alter Markt vor.  

Michael Gores (ärztlicher Projektleiter Herzenswunschkrankenwagen), Christkind Laura, Marktgendarm Gilbert und Tim Feister (Geschäftsführer Malteser Hilfsdienst e.V. Leverkusen) stellen die neue Heinzel-Briefmarke vor dem Weihnachtspostamt auf dem Alter Markt vor.